Entspannungsmethoden

„Entspannung“  ist ein Zustand des Wohlgefühls in dem sich Körper, Geist und Seele in Balance befinden. Sich entspannen zu können ist eine natürliche menschliche Fähigkeit, die jedoch weitestgehend verlernt wurde. Der Mensch fühlt sich getrieben, überreizt und gehetzt. Das Leben gleicht einem Lauf  im “ Hamsterrad“. Hier setzen Entspannungsmethoden an. Mit etwas Übung gelingt es sich jederzeit und überall in einen ruhigen, gelassenen und entspannten Zustand zu bringen.

Progressive Muskelentspannung nach Jakobson

Die Wirksamkeit dieser Methode beruht auf einer muskulären Entspannung, die wiederum eine Reduzierung von psychischer Anspannung, Abnahme von Ängsten und Verminderung von Schmerzen zu Folge hat.

Es handelt sich um einen bestimmten Übungsablauf, wobei verschiedene Muskelgruppen wechselweise an- und entspannt werden. Durch achtsame Konzentration nimmt der Übende die Muskelentspannung bewusster wahr.

Autogenes Training

Bei dieser Methode handelt es sich um eine konzentrierte Selbstentspannung. Durch Wiederholung bestimmter Formeln (gedanklich) wird ein meditativ ähnlicher  Zustand erreicht.

In diesem Zustand lassen sich vegetative Prozesse wie Atmung, Puls, Herzschlag und Durchblutung positiv beeinflussen.

Beide Entspannungsmethoden eignen sich sich ganz besonders zur  Behandlung von Ängsten, innere Anspannungen sowie zur Stressreduzierung.